Wie gemalt: Überraschende Onlinepräsenz des Berliner Prater Garten

Berliner Prater Garten mit handgemalten Illustrationen und eigener Hausschrift

Im Spätsommer 2016 kamen die Gastronomen des Berliner Prater Gartens auf xport.de mit der Bitte eines Website-Relaunchs für Prater Biergarten und Prater Gaststätte zu. Geschäftsführerin Dagmar Hillig fand in der Ausgabe der AHGZ die Website-Referenz von xport.de und war von dieser Arbeit begeistert. Ein erster Kennenlerntermin war schnell vereinbart.

Illustration einer Brezel für die Website des Berliner Prater Garten

Der Prater Biergarten im Prenzlauer Berg ist der älteste und einer der größten Biergärten Berlins. Er steht als historisches Juwel in jedem Reiseführer. Nach Erzählungen soll hier 1837 das erste Bier ausgeschenkt worden sein. Gesichert ist die Überlieferung, dass die Familie Kalbo 1852 das Etablissement erwarb und vom Bier- und Kaffeegarten zur Freizeit- und Vergnügungsgaststätte ausbaute. Heute bewirtet die Prater Gaststätte ihre Gäste mit Klassikern der deutschen Küche und saisonalen Spezialitäten.

Wau, wau! Hunde sind im Prater Biergarten erlaubt.

Berliner und Berlin-Besucher jeglicher Couleur treffen sich hier. Auch Henning Wagenbreth, Professor an der Berliner Universität der Künste, sitzt gern im Biergarten. Bereits in den Neunzigerjahren schuf er gemeinsam mit Studenten seiner Illustrationsklasse das Erscheinungsbild des Prater Gartens: Nach vielen handgezeichneten Entwürfen entstanden die Schriftfamilie FF Prater (www.fontshop.com/superfamilies/ff-prater) und eine einzigartige Sprache, die den Prater prägt. Für den neuen Webauftritt hat er das beliebte Erscheinungsbild weiterentwickelt und durch viele neue Illustrationen ergänzt.

Die Herausforderung für xport.de bestand darin, die Illustrationen online umzusetzen. „Mobile first muss die Website sein, da unsere Gäste oft unterwegs und spontan nach Ausflugsmöglichkeiten und Öffnungszeiten suchen", erläutert Prater Chefin Dagmar Hillig.

Ein schmackhaftes Prater Pils im ältesten Berliner Biergarten geht immer.

 

Das technische Grundgerüst der Seiten besteht aus einem einheitlichen Template. Dieses erlaubt es den Gastronomiemitarbeitern, alle Seiten in einer Umgebung per Content Management System zu pflegen und zu aktualisieren. Diese technische Basis ist flexibel genug, beide Gastronomiekonzepte – Gaststätte und Biergarten – ihrem Charakter entsprechend differenziert darzustellen.

Alle Icons wurden im SVG-Format eingebunden. SVG-Grafiken sind deutlich kleiner als JPEG oder PNG und passen sich ohne Verluste an verschiedene Größen an. SVG werden mittlerweile von allen Browsern unterstützt, mit Einschränkungen auch vom Internet Explorer.

In den Templates haben Redakteure die Möglichkeit, aus zahlreichen Illustrationen von der Gurke bis zum Gänsebraten zu wählen. Je nach Länge des begleitenden Aktionstextes passt sich die Schriftgröße an und wird auf Desktop und Smartphone optimal dargestellt.

Ob Rost-n Lammbratwurst oder Krakauer. Viele Grillspezialitäten im Berliner Prater Garten.

Benutzerfreundlich und flexibel ist auch das Bearbeiten der im Netz angezeigten Öffnungszeiten. Bleibt der Biergarten wetterbedingt geschlossen, stellt der Redakteur in nur wenigen Sekunden den Regler auf „Geschlossen" und setzt einen kurzen, erklärenden Text daneben. Außerdem wird das aktuelle Biergarten-Wetter grafisch und mit Temperaturangabe dargestellt. So weiß jeder potenzielle Gast, ob sich der Weg lohnt.

© Illustrationen Prof. Henning Wagenbreth / Berliner Prater Garten