Mitarbeiter-Motivation per Digitalisierung

Geldwerte & steuerfreie Feel Goods bei xport.de

09. November 2016

Selbstverständlich nutzen auch wir SaaS-Lösungen für die Abbildung, Vereinfachung oder Beschleunigung typischer Prozesse im Agentur-Alltag. Dazu gehören Software-Lösungen, welche die Zusammenarbeit und Kommunikation im Team fördern. Wir setzen z.B. GitHub, Slack, Sketch, FastBill oder die Agentursoftware Active Collab ein. Mit der Partneragentur Xima tauschen wir uns per Confluence und Jira aus. Eine eigene xport.de-Fußball-Tippliste auf kicktipp.de darf ebenfalls nicht fehlen: Derzeit liegt hier ein gewisser „Ancelotti“ vorn.

Die Digitalisierung des Berufsalltags kann aber noch mehr und stellt den einfachen Einsatz von geldwerten bzw. steuerfreien Mitarbeiter-Vorteilen bereit. Als App. Arbeitgeber wie xport.de setzen die Möglichkeiten besonders gern als Bestandteil in Gehaltsverhandlungen und -erhöhungen ein. Durch das Ausschöpfen steuerbegünstigter oder steuerfreier Leistungen profitieren beide Seiten: mehr Netto für die Mitarbeiter, weniger Kosten auf Arbeitgeberseite. Und durch zeitgemäße digitale Lösungen endlich sehr einfach realisierbar.

Guten Appetit mit Lunchit

So bietet Alex, unser Agentur-Chef, seit kurzem dem Team die steuerfreie Erstattung von täglich 3 Euro für das Mittagessen - egal ob Restaurant oder Supermarkt. Wir genießen unser Lunch z.B. im  L´Art de Vie-Restaurant an der Dreikönigskirche. Jeder am Tisch erhält anschließend seine persönliche Restaurant-Quittung, fotografiert diese direkt mit der Lunchit®-App, fertig. Die App wurde zuvor personalisiert. Auf dem Foto der Quittung zu sehen sein muss die Restaurant-Adresse, das Datum, die Speise sowie deren Preis. Das war’s. Lunchit ist ein Service von spendit.de und ermöglicht die monatliche Abrechnung für die Lohnbuchhaltung per CSV. Im Folgemonat erhält jeder von uns die Erstattung aufs Gehalt. Eine einwandfreie und steuerfreie Gehaltserhöhung von bis zu 60 Euro. Je nachdem, wie oft man an den Werktagen essen geht. Alles sehr einfach, digital und ohne Verwaltungsaufwand.

44-Euro-Sachbezug per PrePaid-Kreditkarte

Den meisten Chefs und Angestellten ist sicher auch der steuerfreie 44-Euro-Sachbezug bekannt. Die monatliche Freigrenze gilt allerdings nicht für Barzuwendungen. Bei xport.de besteht unter Umständen die Möglichkeit, eine Agentur-Kreditkarte zu erhalten. Diese wird monatlich mit 44 Euro aufgeladen. Die xport.de-Angestellten nutzen sie anschließend überall zum Offline-Einkauf oder Online-Shopping. Natürlich kann man die monatliche Zuwendung auch ansparen und am Jahresende ein hübsches Sümmchen für größere Anschaffungen ausgeben. Rechtsseitig heißt es zwar: „Eine Übertragung von in anderen Kalendermonaten nicht ausgeschöpften Beträgen wird nicht zugelassen, da die monatliche Freigrenze nicht auf einen Jahresbetrag hochgerechnet werden darf.“ Die Überweisung des Arbeitgebers auf die Kreditkarte gilt aber als erteilter Sachbezug und ist damit vom Tisch.

Für diese Dienstleistung fand xport.de den Partner spendit.de. Dessen PrePaid-Mastercard, gebrandet im xport.de-Design, ist bei Finanzämtern akzeptiert. Die offizielle Anerkennung wurde aufgrund der Funktion der Karten-Deaktivierung für Barabhebungen und Überweisungen erreicht.

Vorteil für beide Seiten

Der Staat bietet viele gesetzlich verankerte Möglichkeiten, Mitarbeiter unabhängig von Gehaltserhöhungen zu motivieren. Bisher war die Einrichtung, Verwaltung und Bilanzierung aufwendig, komplex und band zusätzliche Ressourcen im Personalmanagement. Mit den Apps und SaaS lassen sich nun alle steuerfreien Vorteile mit wenig Aufwand abwickeln. Zum Gewinn für den Angestellten und den Unternehmer.

Wer xport.de und diese Vorteile kennenlernen möchte, hat jetzt Gelegenheit und sollte sich beeilen: xport.de sucht aktuell eine/n Designer/in (Web & Print), der/die Wert auf ein Feel-Good-Management sowie ein motiviertes Team legt.

Bild oben:
Für diese Dienstleistung fand xport.de den Partner spendit.de. Dessen PrePaid-Mastercard, gebrandet im xport.de-Design, ist bei Finanzämtern akzeptiert. Die offizielle Anerkennung wurde aufgrund der Funktion der Karten-Deaktivierung für Barabhebungen und Überweisungen erreicht.

 



Den monatlich möglichen Sachbezug von 44 Euro bei xport.de einsetzen: per PrePaid Kreditkarte von spendit
Mit der Lunchit-App einfach die Mittagessen-Erstattung des Arbeitgebers erfassen
Zusammenfassung der Ausgaben und Erstattungen per monatlicher Lunchit-Mail
« Zurück zur Übersicht